fbpx
Start Schlagworte Neue Seidenstraße

SCHLAGWORTE: Neue Seidenstraße

HAMBURG. Neben dem Seehandel positioniert sich Hamburg auch als wichtiger Eisenbahnknoten für China-Verkehre: Am 30. April 2020 traf erstmals der sogenannte "Shandong-Europa Express" aus Jinan, Hauptstadt der Provinz Shandong, am Billwerder Terminal ein.
LUDWIGSHAFEN. Im Februar dieses Jahres fuhr der vom Logistikunternehmen DACHSER organisierte Ganzzug mit BASF-Produkten erstmals von Ludwigshafen in die zentralchinesische Stadt Xi´an. Heute (16. April) folgt der nächste. Ab Mai erwartet DACHSER dann wöchentliche Abfarten.
DUISBURG. Nachdem die coronabedingten Beschränkungen in der Provinz Hubei und ihrer Hauptstadt Wuhan Ende März gelockert wurden, steigt der Warenverkehr aus China wieder deutlich an. Am 14. April 2020 traf der erste Güterzug aus Wuhan in Duisburg ein.
BERLIN. Das Kreuzberger Unternehmen InstaFreight hat sein Portfolio um Lkw-Verkehre von China nach Europa und umgekehrt erweitert, um so dazu beizutragen, die coronabedingt stark gestörten Lieferketten zu stabilisieren.
Andres Dickehut, Geschäftsführer Consultix und Gesellschafter der ColocationIX GmbH Foto: ColocationIX GmbH
Das in Bremen ansässige Unternehmen ColocationIX GmbH ist einer der ersten deutschen Mittelständler, der sich am Zukunftsprojekt „Digitale Seidenstraße“ beteiligt.
ST. GALLEN. Die Güterströme auf der Neuen Seidenstraße sind einerseits rasant gestiegen – das bestätigen die deutlichen Zuwächse an Ganzzugeinheiten innerhalb der vergangenen zwölf Monate auf der Relation.
Europa sucht nach einer Antwort auf steigende Investitionen Chinas in Russland.
Fallen die Worte Duisburg und China, dann denken viele sofort an die Neue Seidenstraße und die Eisenbahnverkehre von China nach Europa und zurück. Davon abgesehen steht Duisburg auch sonst im engen Austausch mit China – und zwar „auf Augenhöhe“, betont Johannes Pflug, China-Beauftragter der Stadt Duisburg, im ChinaContact-Gespräch.
In den vergangenen Jahrzehnten hat sich die chinesische Messe- und Kongresswirtschaft sehr dynamisch entwickelt. Investitionen in Milliardenhöhe in die Infrastruktur und den Neu- und Ausbau von Messegeländen haben dazu geführt, dass sich China zum wichtigsten Messeplatz Asiens entwickelt hat und diese Position unbestritten behauptet.
Die neue Strecke beschleunigt als Teil der Neuen Seidenstraße den Verkehr zwischen Zentralasien, Russland und Europa.