fbpx
Start Hintergrund

Hintergrund

Wie ein Schiff im Sturm

Die Ermordung eines Topgenerals, Raketenangriffe auf US-Militärstützpunkte, die Gefahr eines schrecklichen Krieges und Abschuss eines Passagierflugzeugs – die Auswirkungen auf die ohnehin schon kriselnde Wirtschaft des Iran können verheerend sein.

Sberbank wird digital

Die Moscow Times zählt die Sberbank – zusammen mit Mail.Ru und Yandex – zu den Top-3-Unternehmen der russischen Tech-Szene.

Nicht vergessen: Regionale Finanzierungsangebote für Lokalisierungsprojekte

Geplante Investitionen in einen neuen Standort in Russland können auf vielfältige Weise vorbereitet und ausgeführt werden. Dabei kommt es auf den richtigen Finanzierungs-Mix an.

Reform der Abfallwirtschaft in Russland

Die russische Regierung will ein landesweites Recyclingsystem nach europäischem Vorbild aufbauen.

Russlands Wirtschaft: Wachstum schwach, doch wie geplant

Das zurückliegende Jahr 2019 und insbesondere sein Ende waren voller interessanter Ereignisse.

Hohe Wahlbeteiligung – Ein Zeichen der Hoffnung für Usbekistan

Die Parlamentswahl in Usbekistan am Sonntag galt als Stimmungsbarometer für den neuen Kurs des Landes. Am Ende war es ein guter Tag für die Usbeken sowie für alle, die den Reformkurs des neuen Präsidenten Schawkat Mirsijojew unterstützen. Die Wahlbeteiligung vom 22. Dezember lag bei 71,1 Prozent.  
Andres Dickehut, Geschäftsführer Consultix und Gesellschafter der ColocationIX GmbH Foto: ColocationIX GmbH

Auf der digitalen Seidenstraße: sicher und nahezu in Echtzeit

Das in Bremen ansässige Unternehmen ColocationIX GmbH ist einer der ersten deutschen Mittelständler, der sich am Zukunftsprojekt „Digitale Seidenstraße“ beteiligt.

Der lange Schatten der Benzinpreis-Unruhen

Das November-Blutvergießen hat Iran innen- und außenpolitisch erschüttert. Die Auswirkungen werden langfristig sein.

Iran, Russland und China vor gemeinsamem See-Manöver

Die Militärübung im Indischen Ozean stärkt Teheran gegenüber Washington politisch den Rücken.

Geschäftsklima-Umfrage Russland 2020

Deutsche Unternehmen befürchten durch die Abkühlung des Verhältnisses zwischen Russland und dem Westen eine stärkere Hinwendung Moskaus zu China.